Werkstatt Basisbildung/Workshop III: “Methodenvielfalt”

 

Die Werkstatt Basisbildung, ein Kooperationsprojekt von ISOP, nowa und ZSI, gefördert vom Bundesministerium für Bildung und dem Europäischen Sozialfonds, hat drei Workshops zum Thema “Kompetenzen – Antidiskriminatorische und rassismuskritische Kommunikation und Interaktion in der Basisbildung” gestaltet, die zwischen April und November dieses Jahres bei ISOP in Graz stattfinden.

Workshop III:  Methodenvielfalt

Anmeldung noch bis Freitag, den 13.10. möglich.

17.10. & 18.10.2017, jeweils 9 – 17 Uhr

Welche Methoden gibt es in der Basisbildung, in der Arbeit mit Bildungsbenachteiligten, die antidiskriminatorisch und rassismuskritisch wirken? Sind mir bekannte Methoden diskriminierend und/oder rassistisch? Diesen Fragestellungen gehen wir anhand praktischer Beispiele und Erprobungen nach.

In allen Workshops stehen Antidiskriminierung und Rassismuskritik im Zentrum der Betrachtungen.

 

Alle Informationen zu den Inhalten und der Anmeldung für die einzelnen Workshops oder die gesamte Workshop-Reihe finden Sie hier: WBB Workshop-Reihe 2017

 

 

Fördergeber

Gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Bundesministeriums für Bildung.

ESF_LOGO_100_100BMB_Logo_RGB

www.esf.at
http://ec.europa.eu/esf/

Kooperationspartner

nowaZSI

werkstatt-basisbildung-140-x-140
Veröffentlicht: 4.10.2017, Kategorie: News