Im Projekt NIEBE werden beim AMS vorgemerkte arbeitsmarktferne Personen und Bezieher*innen der bedarfsorientierten Mindestsicherung, deren Arbeitsmarktintegration durch komplexe und multidimensionale Problemlagen besonders schwer ist, befristet angestellt. Es werden Arbeitsplätze in unterschiedlichen Tätigkeitsbereichen, im Stundenausmaß von geringfügig bis zur Vollzeitbeschäftigung angeboten.

Das Projekt hat drei Phasen:

  • Abklärung
  • Stabilisierung und Aufbau und gegebenenfalls
  • Verlängerung

Die max. Verweildauer ist mit 9 Monaten beschränkt. Das Projekt ist an das bestehende AMS-Beschäftigungsprojekt angebunden, nutzt und ergänzt die bestehenden Beschäftigungsbereiche und Strukturen des AMS-Projektes. Eine Übernahme der Teilnehmer*innen in das AMS-Beschäftigungsprojekt ist möglich und planbar.

Arbeitsfelder:

  • Infothek/Bibliothek
  • Botendienste und andere Hilfstätigkeiten
  • Interkulturelle Dienstleistungen
  • Hilfstätigkeiten Küche, Buffet
  • Instandhaltung
  • Reinigung

Kontakt


Team


Fördergeber

www.esf.at ec.europa.eu/esf NIEBE wird gefördert vom Europäischen Sozialfonds, Land Steiermark/Soziales, Arbeit und Integration sowie vom Sozialamt der Stadt Graz.