Mit einem „Blob“ in den Arbeitsmarkt springen

Veröffentlicht am 30. April 2011 in der Kategorie

Am diesjährigen Tag der Arbeitslosen, 30. 04. 2011, widmeten sich unter dem Motto “work.less.power” rund 15 Organisationen mit verschiedenen Veranstaltungen und Aktionen auf öffentlichen Plätzen in ganz Graz dem (Tabu-)Thema Arbeitslosigkeit.

Eine der Organisationen ist das Netzwerk der Beschäftigungsbetriebe Steiermark (BBS), die als Soziale Integrationsunternehmen langzeitbeschäftigungslosen Personen Arbeit, Qualifizierung und Beratung bieten. Ziel ist der Wiedereinstieg, der „Sprung“ in den ersten Arbeitsmarkt. Auch ISOP ist in diesem Netzwerk mit zwei Beschäftigungsprojekten vertreten. Soziale Integrationsunternehmen verstehen sich somit als Plattform, von der aus der „Sprung“ in den ersten Arbeitsmarkt gelingen kann.

Ausgehend von diesem Gedanken und um diesen Sprung in den Arbeitsmarkt zu symbolisieren, veranstaltete das BBS-Netzwerk im Rahmen der “work.less.power”-Aktion ein sog. „Blobben“ am Grazer Hauptplatz. Das Blobben funktioniert mit einem Sprungturm, dem sog. Blob und einem „Auffangkissen“ – so kann man den symbolischen Sprung in den Arbeitsmarkt wagen.